Deutsche können ab jetzt Immobilien in Dänemark erwerben.

Deutsche Staatsbürger können ein ganzjährig bewohnbares Haus oder eine Zweitwohnung in Dänemark erwerben. Weitere Informationen können Sie nachfolgend lesen.
Wenn man sich als Deutscher in Dänemark niederlassen möchte, braucht man keinen Antrag an das dänische Justizministerium stellen. Es genügt in diesem Falle die EU-Aufenthaltsgenehmigung, welche alle EU-Bürger erhalten wenn Sie in Dänemark arbeiten, in einer Ausbildung sind oder nachweisen können das sie finanziell unabhängig sind. Das Antragsformular für diese EU-Aufenthaltsgenehmigung können Sie bei der staatlichen Verwaltung in Aalborg oder bei Villadsen Ejendomshandel erhalten.

Wenn Sie eine Zweitwohnung (Urlaub- oder ganzjährig bewohnbares Haus ohne wohnpflicht) kaufen möchten und wollen dies als Zweitwohnung/Ferienhaus verwenden, müssen Sie dafür beim Justizministerium einen Antrag stellen. Um diese Zulassung zu erhalten, sollten Sie eine besondere Beziehung zu Dänemark haben. z.B. wenn Sie Familie in Dänemark haben, früher in Dänemark gewohnt haben, in Dänemark gearbeitet haben, in der Ausbildung in Dänemark waren oder besondere kulturelle Beziehungen haben. In einigen Fällen erhalten Sie auch die Zulassung, wenn Sie jedes Jahr einen Urlaub in Dänemark gehabt haben. Wenn Sie ein Ferienhaus in Dänemark erwerben möchten, empfehlen wir Ihnen den Antrag bereits jetzt auszufüllen und an uns abschicken. Die Bearbeitungszeit für Ihren Antrag dauert in der Regel bis zu 10 Wochen.

Das Antragsformular können Sie von Villadsen Ejendomshandel erhalten und darüber hinaus unterstützen wir Sie auch beim Ausfüllen des Antrages.

Der Käufer muss mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllen, um ein Haus in Dänemark kaufen zu können:

1. Der unterzeichnende Erwerber der Immobilie erklärt gemäß § 162 StGB, dass er Staatsangehöriger eines Landes ist, das Mitglied der Europäischen Union ist. Darüber hinaus verfügt er über ausreichende Mittel für seinen Unterhalt und den seiner Familie und kann dies gegebenenfalls nachweisen. Die Immobilie muss als ganzjähriger Wohnsitz genutzt werden und darf nicht als Ferienhaus oder Feriengrundstück dienen. Der Erwerber sorgt selbst für eine Aufenthaltserlaubnis in Dänemark. Dies ist für den Verkäufer unerheblich.

2. Der unterzeichnende Erwerber der Immobilie erklärt gemäß § 162 StGB, dass er Staatsangehöriger eines Landes ist, das Mitglied der Europäischen Union ist, dass er nach EU-Recht zur Ausübung einer selbstständigen Erwerbstätigkeit in Dänemark berechtigt ist, dass die Immobilie eine Voraussetzung für sein Unternehmen in diesem Land ist und dass die Immobilie kein Ferienhaus oder Freizeitgrundstück ist oder als solches genutzt wird.

3. Der Käufer erklärt durch Unterzeichnung des Kaufvertrages, die Erlaubnis des dänischen Justizministeriums zum Kauf eines Hauses/Ferienhauses in Dänemark zu haben. Eine Kopie der Genehmigung ist an Villadsen Ejendomshandel zu senden.

Für weitere Informationen steht Villadsen Ejendomshandel gerne zu Ihrer Verfügung.